Moin Moin – Bilder des Nordens

Wenn das Video läuft, klicken Sie unten rechts, um es zu vergrößern.

„Exciting and Affordable“ – Junge Kunst in der Galerie Gerdsen! Die Messe AAF kann leider nicht stattfinden und so zeigen wir in unseren Räumen unter dem Titel „Moin Moin- Bilder des Nordens“ neue Arbeiten unserer Künstler, die Ihnen vielleicht schon von einer der letzten Messen bekannt sind.

Hier das Video zur Ausstellung:

Wenn das Video läuft, klicken Sie unten rechts, um es zu vergrößern.

Ihr Besuch ist uns eine Freude und Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen: Aufgrund der Größe unserer Räume dürfen wir bis zu 16 Personen gleichzeitig empfangen, garantieren Ihnen aber einen exklusiven Zutritt, wenn Sie vorher kurz Bescheid geben. Wir öffnen zu unseren gewohnten Öffnungszeiten, denn wir sind keine institutionelle Einrichtung wie etwa die „Galerie der Gegenwart“. Nur Museen müssen leider geschlossen bleiben.

Rasmus Hirthe (*1971, lebt in Hamburg), „Am Elbstrand 1“, 2020, Mischtechnik auf Sackleinen, 70 x 120 cm, signiert, datiert
 
Für die Bildanlage von Rasmus Hirthe ist die Beziehung von Menschen zueinander entscheidend. Er collagiert erinnerte Momente zu einer von ihm bestimmten Harmonie. Die Wattlandschaft transportiert dieses Gefühl. In monochromen Kontrasten lässt er das Malmittel in den groben Bildträger einsickern, wodurch eine vitale Leuchtkraft entsteht.
 
Kai Quedens (*1965, lebt auf Amrum), „haleg inj (Halligabend)“, 2020, Eitempera auf Leinwand, 100 x 80 cm, signiert
 
Farbe ist primärer Bildfaktor bei Kai Quedens. Er setzt Lichteindruck und Atmosphäre der friesischen Landschaft mit ihrer typischen Weite in seiner über die Natur hinaus gesteigerten Palette malerisch um und dabei scheint es nie schlechtes Wetter zu geben.
 
Burkhard Kern (*1963, lebt in Hannover), „o.T. (Im Lichte IV)“, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, signiert
 
Der Reichtum an Details verzögert die Erkenntnis, dass der Maler Burkhard Kern in seine Natureindrücke von Gras, Wald, Baumstämmen,Verfremdungen einbaut und den hyperrealistischen Natureindruck verfremdet. In überraschenden Perspektiven, Dimensionen und Kolorit schildert er Sonnenlicht, das sich durch das dichte Grün bricht oder Pflanzen und Bäume, die sich gegen das Blau des Himmels abheben. 
 
Die Bilder  der Ausstellung machen ein Angebot zum Eintauchen in die Stimmungen des Nordens. Ohne den Betrachter durch ein Thema fest zu legen, laden sie zum Verweilen und zur Kontemplation ein.

 
Vorherige Ausstellungen:
Moin Moin – Bilder des Nordens